© 2016 by Claudia Beitsch. All rights reserved.  

 

 

 

DATENSCHUTZ

  • Twitter - Black Circle
  • Instagram - Cloodi.out.of.rosenheim
  • Facebook - Cloodioutofrosenheim

Kulinarische Valepp-Spitzingseerunde

May 24, 2016

Wer so 6 oder 7 Stunden Zeit und ordentlich Sitzfleisch hat, der kann mal ganz gemütlich die Spitzingseerunde von Rosenheim aus fahren. Belohnt wird man mit einer traumhaften Landschaft und kulinarischem Hochgenuss..;-). 

 

 

Von Rosenheim aus geht es schon etwas wellig über den Haushamer Berg, Wörnsmühl, Agatharied und Ostin zum wunderschönen Tegernsee. Ich, die gemütliche Fahrerin, hab dafür ca. 2 h gebraucht. Die richtige Zeit für die erste Pause im Aran direkt am See gelegen. Nach einer halben Stunde, einem leckeren Kaffee und herrlich erfrischendem Eistee später geht es weiter Richtung Rottach. In der Stadt ist dann der Weg ins Valepp-Tal ausgeschildert. Das nächste Ziel ist die Albert-Link-Hütte oben am Spitzigste. Immer geradeaus kann man sich eigentlich nicht verfahren. Der Weg schlängelt sich an einem wunderschönen Bach entlang. Autos gibt es wenige. Dafür umso mehr Mountainbiker und Rennradler. Ab und zu fährt ein Bus die Strecke entlang, wo man etwas aufpassen muss. Bisher ist mir jedoch noch nie einer auf der Strecke begegnet. 

In der Mitte der Strecke teilt sich der Weg. Aber der Spitzingsee ist sehr gut ausgeschildert. Es geht bergauf - man muss ja irgendwie rauf zum Spitzingsee. Aber nicht allzu steil ist es nicht und Passagen zum Ausruhen zwischendurch gibt es genug..;-). 

Nach weiteren zwei Stunden erreiche ich die Albert-Link-Hütte. Und hier wartet ein besonderes Schmankerl auf mich. Kandierter Kaiserschmarr'n. Der Lohn für meine Mühen. Hier gibt es verschiedene Varianten - mit Apfelmus, Zwetschgen, Mandeln...mmmhhhh. 

Genuß pur. Weiter geht es nun zum Spitzingsee, der gleich hinter die Albert-Link-Hütte liegt. Ich ziehe meine Jacke an, weil es jetzt rasant bergab geht Richtung Neuhaus. Craaazy die Abfahrt und Spaaaaaß macht das. 

 

Wer dann noch nicht genug Höhenmeter hat, kann immer geradeaus Richtung Bayrischzell fahren und noch das Sudelfeld und die Speckalm erklimmen. 

Da ich aber schon genug an Kulinarisch und Höhenmeter für den Tag hatte, bin ich übers Winkelstüberl ( ach ja, da gibt es die beste Bayrisch Creme- Torte ever ever ever ) und den Hundhamer Berg zurück nach Rosenheim geradelt. 

 

Meine 100 km und etwas über 1500 Höhenmeter habe ich so auch zusammengekriegt. Eine traumhafte Tour in unserer Gegend, die ich nur empfehlen kann. 

 

Wer die Tour nachfahren will schaut einfach auf Strava nach..:-)

 

 

 

 

 

Please reload