© 2016 by Claudia Beitsch. All rights reserved.  

 

 

 

DATENSCHUTZ

  • Twitter - Black Circle
  • Instagram - Cloodi.out.of.rosenheim
  • Facebook - Cloodioutofrosenheim

Tag 3 @Vietnam - Sadek I Xa Vinh Xurong

January 15, 2017

Heute hieß es zeitig aufstehen. 6 Uhr war Treffpunkt, um den lokalen Markt in Sadek zu besuchen. Ich war total gespannt und hatte solche Märkte bisher nur im TV gesehen. Wir legen mit dem Boot direkt am Markt an. Normalerweise beginnt der Markt schon weitaus früher gegen 3 Uhr morgens. Das wollte uns aber niemand antun und 6 Uhr war auch noch OK..:-). 

Der Markt erstreckte sich über ca 1km Länge und es war wirklich wie im Fernsehen..:-).  Von lebenden Fischen und Hühnern, über nicht mehr ganz so lebende abgezogene Ratten waren auch Gemüse, Früchte, Kräuter, Seafood fein säuberlich auf der Straße nebeneinander aufgereiht - alles was das vietnamesische Herz begehrt..:-). Am Ende des Marktes war dann die „Fleischtheke“ zu finden. Nichts für schwache Gemüter..:-). 

 

 

Pflicht in jeder Stadt ist natürlich ein Tempelbesuch. Diesmal einer ohne Mönch - daher brauchten wir nicht auf bedeckte schultern und Knie achten. 

 

Eines der ältesten Häuser in Sadek und Filmdrehort vom berühmten Film „The Lover“ stand ebenfalls auf dem Programm. 

 

Gegen 8 Uhr waren wir wieder zurück an Bord unseres Riverboots und es gab Frühstück. Den Rest des vormittags und Mittags hatten wir zur freien Verfügung, schipperten wieder Richtung kambodschanischer Grenze, genossen die Landschaft auf dem Sonnendeck und ließen die Seele baumeln.  4 Uhr nachmittags trafen wir in Chau Dok ein - eine 1 Millionen Einwohnerstadt am Mekong. 

 

Mit kleinen Bussen fuhren wir dann auf den Sam Berg - bei uns in Deutschland nennen wir das eher Hügel..:-). Wir besuchten den obligatorischen Tempel und konnten einen Wahnsinns Sonnenuntergang genießen - das war eines meiner Highlights an diesem Tag. 

 

In einem local Restaurant gab es anschließend Abendessen und dann folgte mein zweites Highlight des Tages - anscheinend der erste Supermarkt mit der ersten Rolltreppe in Chau Dok. Ich hab noch nie eine solche Menschenansammlung und Begeisterung in einem Supermarkt gesehen. Die Menschen stürmten und drängten in den Supermarkt. Erinnert mich bisschen an damals in der DDR als es Bananen gab..:-). 

Anscheinend war das für Einige auch die erste Rolltreppe - teilweise trauten sich die Leute nicht auf die Rolltreppe und ein extra Guide stand zur Seite, der den Menschen Anweisungen gab. 

 

Nach diesem Erlebnis der anderen Art war ich dann froh, wieder auf unserem Boot zu sein. Wir legten gegen 21 Uhr ab und fuhren ca 3 Stunden weiter Richtung Grenze nach Xa Vinh Xurong, wo wir für die Nacht ankerten. 

 

 

Please reload