© 2016 by Claudia Beitsch. All rights reserved.  

 

 

 

DATENSCHUTZ

  • Twitter - Black Circle
  • Instagram - Cloodi.out.of.rosenheim
  • Facebook - Cloodioutofrosenheim

Saas Fee - Sommerskiparadies auf 3500 m

September 19, 2018

Warum eigentlich immer in den See hüpfen, wenn es im Sommer zu warm ist? Die perfekte Abkühlung kann man sich auch beim Sommerskifahren in Saas Fee im wunderschönen Saastal in den Schweizer Bergen holen. Ich durfte mich ein Wochenende selbst davon überzeugen..:-).

Die freie Ferienrepublik Saas Fee ist eines von vier Bergdörfern im Saastal. Umgeben von einer einzigartigen Berg- und Gletscherwelt mit 300 Sonnentagen im Jahr und der feinstaubfreien Luft ( Ja, Saas Fee ist autofrei) ist Erholung, Spaß und Abenteuer vorprogrammiert. Im Winter ist es eines der schneesichersten Gebiete der gesamten Alpen. Im Sommer kann man auf 3500 m über dem Dorf im Sommerskigebiet an seiner Skitechnik feilen und die Pisten unsicher machen..;-).

 

DONNERSTAG - ANREISE

Donnerstag gegen mittag machten wir uns mit gepackten Sachen und Skiausrüstung auf den Weg ins Saastal. Über München, den Bodensee und Liechtenstein ging es in die Schweiz. Wir konnten nicht genug bekommen von der malerischen Landschaft, den Seen, den Bergen und überhaupt....:-). Highlight bei der Hinreise war der Furkapass. Kurz bevor es dunkel wurde kamen wir oben an und konnten einen atemberaubenden Ausblick genießen, obwohl es etwas bewölkt war. Das machte die Stimmung noch einzigartiger. Im Winter ist der Furkapass gesperrt und es geht mit dem Autoverlad auf die andere Seite.

Gegen 21 Uhr kamen wir dann endlich in Saas Fee an. Wir fuhren ins Terminal A des Parkhauses von Saas Fee, packten unsere Sachen aus und riefen unser Hotel an. Im Terminal A hängen an überall kostenlose Telefone und Listen mit allen Hotels. In der Zwischenzeit parkten wir das Auto ins Terminal B und schon wurden wir vom Hotel mit dem Elektromobil abgeholt.

 

 

FREITAG - GLETSCHER ERKUNDEN UND "FEE BLITZ" - ACTION

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel Mistral im Zentrum von Saas Fee machten wir uns erst einmal auf den Weg um Saas Fee und die Bergwelt zu erkunden. Jeder Übernachtungsgast von Saas Fee bekommt einen Bürgerpass, mit dem man alle Bergbahnen in Saas Fee ( ausser das Sommerskigebiet) benutzen kann. Wie cool ist das denn?

Wir wollten den Gletscher erkunden und machten uns mit der Spielbodenbahn auf den Weg zur Längflüh Berghütte.

Dort erwartete uns eine einmalige Gletscherlandschaft und natürlich der bezaubernde Hüttenhund, der jeden Gast freudig begrüßte. Absolut empfehlenswert!!

 

Wieder zurück im Tal wollte ich unbedingt die Sommerrodelbahn ausprobieren. Schon allein der Name "Fee Blitz" machte mich neugierig. Man setzt sich zu zweit in den Wagen, der auf Schienen fährt und bedient die Bremse selbstständig. Langsam zieht sich der Wagen nach oben. Was wird uns wohl gleich erwarten? Die Aussicht ist wieder einmal unglaublich und eine Sekunde später rauscht der Rodel in die Tiefe. Ich weis nicht, ob ich lachen der schreien soll. Ich mache alles gleichzeitig..hahahahaha. Kurve hier, Kurve da, bremsen .... nach kurzer Zeit ist die Gaudi auch schon wieder vorbei und wir ein Abenteuer reicher...:-).

 

 

Wir schlendern durch das charmante Dörfchen und ich bin echt verzaubert. Saas Fee hat einfach einfach diesen Bergdorf-Charme der schwer zu beschreiben ist. Man muss es einfach erleben. Alte denkmalgeschütze Häuser hier, niedliches Cafès, Einkaufstraße und charmante Hotels da. Und alles ist einfach entspannt.

 

Nach dem Abendessen geht es auch schon ins Bett, denn am nächsten Morgen wollen wir zum Sonnenaufgang ins Skigebiet.

 

SAMSTAG - SONNENAUFGANG, SOMMERSKI UND WELLNESS VOM FEINSTEN

RIIIIIIIING - um 5 Uhr klingelt der Wecker. Puuuh, hab ich mir das wirklich ausgedacht? ..:-)...Ja, hab ich. Denn ich weis, dass ein Sonnenaufgang in den Bergen unschlagbar ist.

Kurz vor 6 macht uns unser Gastgeber Alex vom Hotel Mistral einen Kaffee und ein kleines Frühstück. Danke nochmal..:-). Pünktlich um 6:15 Uhr stehen wir am ALPIN EXPRESS zur Abfahrt ins Sommerskigebiet bereit. Mit der ersten Bahn geht es hoch. Das Sommerskigebiet ist täglich von 7 - 12 Uhr geöffnet.

Es ist schon ordentlich was los an der Bahn, denn jeder will natürlich erster auf der Piste sein..:-).

Am Felskinn steigen wir in die Metro Alpin um. Die höchste U-Bahn der Welt bringt uns auf den Mittelallalin auf 3500 m. GESCHAFFT - Pünktlich zum Sonnenaufgang stehen wir oben und genießen diesen Moment.

 

Wir schnallen uns die Ski an und es geht auf die Piste. Wir sind aber nicht alleine. Viele internationale Nationalteams sind  hier, stecken Ihre Slalomkurse und trainieren für die kommende Wintersaison. Wenn man Glück hat trifft man auch die ein oder andere Berühmtheit...:-) Die Pisten sind super präpariert und die Landschaft ist atemberaubend schön. Der Allalin mit über 4000 m thront majestetisch über uns.

 

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen macht es einfach wahnsinnig Spaß die 25 Pistenkilometer zu erkunden. Mit verschiedenen Schleppliften geht es immer wieder hinauf. Jetzt im Sommer ist der Skibetrieb bis 12:00 möglich, dann wird es zu warm und der Schnee zu nass. Bevor wir wieder ins Tal fahren geniessen wir noch einen Espresso mit Ausblick im höchsten Dreh-Restaurant der Welt. Wahnsinn.

 

Unten angekommen spüren wir, dass die Oberschenkel brennen. Entspannung und Sauna muss her.  Das Aqua Allalin  - die neue Fitness- und Wellnesswelt im WellnessHostel4000 - bietet Entspannung pur mit Ausblick auf die Bergwelt. Für mich als begeisterte Saunagängerin ein Traum, nicht mehr zu toppen und toller Abschluss für dieses tolle Wochenende in Saas Fee.

 

 

WINTERCARD - HAMMERDEAL

Saas Fee ist eines der coolsten und besten Ski- und Snowboardgebiete der Schweiz und mit dem HAMMERDEAL kann man sich eine Saisonkarte für unschlagbare 255 CHF sichern. Ja wirklich - die Saisonkarte kostet wirklich weniger als ein 4-Tages-Skipass.

 

 

Wie geht das?

Das Angebot der WinterCARD wird zum dritten mal über Crowdfunding finanziert. D.h. wenn bis zum 31.10.2018 ganze 66.666 Saisonkarten reserviert wurden, dann bekommst Du die Saisonkarte für diesen super Preis.

 

Die Saisonkarte gilt für die Skigebiete Saas-Fee, Saas- Almagell sowie Saas-Grund und umfasst insgesamt 150 Pistenkilometer. Was will man mehr..:-). Hier erfahrt ihr mehr über die Aktion und könnt Eure Karte noch bis zum 31.10.2018 reservieren.

 

TIPP - Opening Weekend mit Ramon Zenhäusern

Am 13.- und 14.10.2018 findet das Opening Weekend des Testcenters statt. Wer sich also neue Ski oder ein Snowboard zulegen will und noch nicht weis, welches Material passt, der sollte diese Gelegenheit nicht auslassen und testen was das Zeug hält..:-).

Alle Infos dazu findet ihr HIER.

 

FAZIT

Saas Fee ist immer eine Reise wert und ich bin absoluter Schweiz/Saas Fee-Fan geworden. Die Bergwelt ist absolut einzigartig und wer sich im Sommer mal richtig abkühlen will, der ist im Gletscherskigebiet von Saas Fee genau richtig.

Aber auch wer sich einfach vom Alltagsstress erholen will, der kann hier perfekt entspannen, sich von den Bergen verzaubern und die Seele baumeln lassen.

 

 

IMPRESSIONEN

 

Dieser Blogpost ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Saastal Tourismus AG entstanden.

 

 

 

Eure

 

 

 

Please reload